WMC Media GmbH
WMC Media GmbH    

MEISTERWERKE

RUSSISCHE KAMMERPHILHARMONIE ST. PETERSBURGER  

BERN Casino So. 04.12.22 um 17:00 Uhr

BASEL Stadtcasino, 11.12.22 um 19:00 Uhr

 

 

Die RUSSISCHE KAMMERPHILHARMONIE ST. PETERSBURG

gegründet 1990 von Absolventen des renommierten und traditionsreichen St. Petersburger Staatskonservatoriums, ist zweifelsfrei einer der bedeutendsten musikalischen Botschafter seines Landes. Das Orchester demonstriert eindrucksvoll die unerschöpfliche Vielfalt an musikalischen Talenten sowie den hohen Ausbildungsstandard seines Heimatlandes. Sein außergewöhnlich breitgefächertes Repertoire, das vom Barock bis zur Moderne reicht, hat es – mit rund 90 Konzerten pro Saison – zu einem der gefragtesten Klangkörper Europas gemacht.

Aufgrund seiner vielbeachteten Virtuosität und kultivierten Klangkultur gastiert das Orchester regelmäßig mit Solisten von Weltrang in den wichtigsten europäischen Konzerthäusern und bei zahlreichen renommierten internationalen Festivals. Mit ihrer hochprofessionellen Arbeit und unverwechselbarem künstlerischen Profil ist Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg nicht mehr aus dem europäischen Kulturleben wegzudenken.

Internationale Solisten

Seit seiner Gründung ist das Orchester Anziehungspunkt für internationale Solisten. Mstislav Rostropovich, Mikis TheodorakisIgor OistrachSir James Galway, Elena Bashkirova, Giora FeidmanSharon KamSergei Nakariakov, Gabor Boldoczki, Andrei Gavrilov, Mikhail Rudy, Liana Isakadze und David Garrett gehörten zu den gefeierten Künstlern, die mit dem Orchester auftraten.

Die intensive europaweite Konzerttätigkeit der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg wird durch die Studioproduktionen ergänzt. Die neue CD des Orchesters, die im April 2009 bei SONY MUSIC erschienen ist, wurde vor kurzem mit begehrten „Editor’s Choice“ der renommierten britischen Gramophone-Magazine ausgezeichnet.

 

Juri Gilbo

Mit Juri Gilbo, der seit nunmehr 12 Jahren Künstlerischer Leiter der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg ist, trat eine charismatische Musikerpersönlichkeit an die Spitze des Klangkörpers. Es ist ihm gelungen, dem Orchester neue Maßstäbe zu setzen, zu einem internationalen Spitzenorchester zu formen und einen unverwechselbaren Klang durch die Verbindung der legendären russischen Streicherschule mit den westeuropäischen Bläsertraditionen zu verleihen.

Juri Gilbo, Foto: Sascha NeroslavskyJuri Gilbo, Foto: Sascha Neroslavsky
Der 1968 in St. Petersburg geborener Musiker zählt heute zu den aufregendsten Talenten der neuen Dirigentengeneration. Bereits mit vier Jahren erhielt er seinen ersten Geigenunterricht. Weitere Studien führten ihn an das traditionsreiche St. Petersburger Staatskonservatorium, an die Hochschule für Musik und Darstellende Künste nach Frankfurt am Main in die Bratschenklasse von Tabea Zimmermann und anschließend in die Dirigentenschmiede von Luigi Sagrestano.

Sein internationaler Durchbruch gelang ihm 2007 nach seinem sensationellen Debüt in der Berliner Philharmonie mit Standing Ovation. Es folgten Engagements in allen wichtigen Konzertsälen Europas. Die Gastdirigate führen ihn regelmäßig zu verschiedenen Orchestern nach Deutschland, Russland, Polen, Costa Rica und China sowie in die Schweiz und USA.

 

Juri Gilbo (Chefdirigent)

Juri Gilbo ist Chefdirigent der Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg. Gilbo ist in St. Petersburg geboren und ist stark geprägt von den Musiktraditionen seiner Heimat. Schon als Kind besuchte er stets die Opernaufführungen im Mariinsky Theater sowie die Konzerte in der Philharmonie seiner Heimatstadt mit legendären Solisten und Dirigenten.

Bereits mit vier Jahren erhielt er seinen ersten Musikunterricht und widmete sich zunächst der Geige und der Bratsche. Weitere Studien führten ihn an das traditionsreiche St. Petersburger Staatskonservatorium und an die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main in die Bratschenklasse von Tabea Zimmermann. Zugleich machte er seine Dirigentenausbildung bei Luigi Sagrestano.

 Im Jahr 1998 übernahm Juri Gilbo die Stelle als Künstlerischer Leiter und Chefdirigent der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg.   Seitdem arbeitet Juri Gilbo ständig mit Weltklasse-Solisten wie Nigel Kennedy, Mischa Maisky, Vadim Repin, Sir James Galway, Edita Gruberova,   Fazil Say, Giora Feidman, Martin Stadtfeld, Sergej Nakariakov, Gábor Boldoczki, Nikolai Tokarev, Lilya Zilberstein, Michael Barenboim, Ute   Lemper, Nils Landgren und Richard Galliano zusammen und gastiert in den wichtigsten europäis­chen Konzerthäusern und bei zahlreichen   renommierten internationalen Festivals.

 Höhepunkte der laufenden Saison sind u.a. Konzerte in den Philharmonien in Berlin, Köln, Essen und München, im Leipziger Gewandhaus, im   Dresdner Kulturpalast, in der Alten Oper Frankfurt, im Kopenhagener Tivoli, in der Tonhalle Zürich, im Pariser Théâtre des Champs Elysées, im   Konzerthaus Wien, im Budapester Béla Bartók National Hall, im Bukarester Athenäumsowie gleich drei Auftritte in der Elbphilharmonie.

 Gastdirigate führen ihn regelmässig zu verschiedenen Orchestern nach Deutschland, Russland, Polen, Spanien, Israel, Lateinamerika und China   so wie in die Schweiz und in die Türkei.

 Die intensive europaweite Konzerttätigkeit des Künstlers wird durch die Studioproduktionen ergänzt. Seine CD mit Werken von Carl Maria von   Weber, die bei SONY MUSIC erschienen ist, wurde mit dem begehrten "Editor’s Choice" des renommierten Britischen Magazins "Gramophone"   ausgezeichnet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© WMC Media GmbH